Ein Blog über die kulinarischen Abenteuer eines Essverrückten

Spiaggia – Städtischer Strandurlaub

Tatsächlich ist das, was man in Chicago durchaus als Strand (it. spiaggia) durchgehen lassen kann, nur einen Steinwurf von diesem 80er-Jahre-Wolkenkratzer entfernt, in dessen erstem Stock dieser Italiener untergebracht ist.

Spiaggia – 24.07.2013 Spiaggia – 24.07.2013

Ich mag diese urbane Variante eines Strandrestaurants. Dort ist es angenehm klimatisiert, es stört auch kein klebriges Gemisch aus Sand und Sonnencreme bei der Nahrungsaufnahme, und das Meersalz wurde praktischerweise auch schon einem sinnvollen Verwendungszweck zugeführt.

Höchst beschämenderweise habe ich bisher überwiegend außerhalb Italiens „italienisch“ gegessen, so auch heute, über siebentausend Kilometer entfernt von dort. Aber man kann schließlich nicht überall sein, und ich gelobe Besserung.

Spiaggia – 24.07.2013

Ich fühle mich pudelwohl in meinem kleinen Separee. Es gibt zwei Menüs und eine umfangreiche Auswahl à la carte; alles klingt süffig und verlockend. Entsprechend schwer fällt mir die Auswahl. Letztlich fällt meine Wahl auf das Pasta-Menü (degustazione delle paste, $95), lediglich den ersten Gang tausche ich aus.

Die fast ausschließlich italienische Weinkarte ist eine der umfangreichsten, die ich je in den Händen hielt. Eine Orientierung fällt nicht gerade leicht. Und da sich hinter Italiens Weinen noch mehr Tretminen finden als im Burgund, greife ich zur Weinbegleitung ($75).

Spiaggia – Burrata con caviale – 24.07.2013

Ohne großes Grußbrimborium geht es dann auch gleich los mit Burrata con caviale, einem erfrischenden Auftakt mit cremigem Burrata, jungem Spargel, Kaviar und Olivenöl. Ein unkompliziertes Vergnügen!

Spiaggia – Calamari alla griglia – 24.07.2013

Die Calamari alla griglia präsentieren sich mit schönen Röstaromen, lediglich die kreisrund geformte Spinatpasta hat mir etwas zu viel Biss (fast wie eine Kartoffel). In Summe aber angenehm herzhaft.

Spiaggia – Gnocci neri con sepia – 24.07.2013

Gnocci neri con sepia ist ganz famos! Zum Tintenfisch (hier natürlich erwünscht bissfest) harmonieren perfekt die pikanten Chilistreifen und ein säurebetonter Jus. Delizioso!

Spiaggia – Culingionis con gamberi – 24.07.2013 Spiaggia – Culingionis con gamberi – 24.07.2013

Culingionis con gamberi – Sardische Nudeltaschen mit Garnele – demonstrieren erneut die Fähigkeiten der hauseigenen Pastaherstellung. Die schmackhafte Nudeltasche ist gefüllt mit „Yukon Gold“-Kartoffel und Spinat; die Garnele perfekt gebraten; lediglich das Pesto Genovese hat deutlich zu viel Knoblauch.

Die Küche des Spiaggia genießt bereits uneingeschränktes Vertrauen bei mir. Während ich entspannt in meiner Sitzbank versinke und mir ein solches Lokal in meine Nachbarschaft in Hamburg wünsche (ganz für mich allein), erreicht mich der nächste Gang.

Spiaggia – Mezzi paccheri con polipo – 24.07.2013

In einer verführerisch duftenden, pikanten Tomatensauce finde ich die röhrenartige Nudelart Mezzi paccheri, knusprig gebratenen Oktopus und weitere Ingredienzen wie Streifen von Erbsenschoten, Ricotta, Mandeln und Kapern (Mezzi paccheri con polipo). Himmlisch!

Spiaggia – Orata con granchio – 24.07.2013

Und wenn ich jetzt sage, dass die Dorade – der Hauptdarsteller in Orata con granchio – einer der besten gebratenen Fische ist, die ich je auf dem Teller hatte, wird man mir möglicherweise völlige Verblendung durch die italienische Sonne unterstellen. Doch genauso ist es. Die Haut ist goldbraun, zart knusprig und hat ein an Honig erinnerndes Röstaroma. Herrlich dazu „anci di pepe“-Pasta, Taschenkrebs, Safran, Fenchel und Orange.

Spiaggia – Coco di Noce – 24.07.2013

Das Dessert, Coco di Noce, ist mir dann etwas zu mächtig, aber es gibt wahrlich keinen Grund zur Klage.

Beglückt von der wohlschmeckenden, herzhaft-süffigen Küche nippe ich an meinem letzten Glas Wein, blicke hinaus in Richtung spiaggia un habe keine Zweifel: Chicago ist Italien näher als die meisten Orte in Deutschland.

Chicago - 24.07.2013

Informationen zu diesem Besuch
Restaurant: Spiaggia (→ Website)
Chef de Cuisine: Tony Mantuano
Ort: Chicago, USA
Datum dieses Besuchs: 24.07.2013
Guide Michelin (CHI 2013): *
Meine Bewertung dieses Essens (?): 7

6 Antworten zu “Spiaggia – Städtischer Strandurlaub”

  1. Oliver Gerasch

    Wenn man richtig bestellt, kann man im San Lorenzo bei Hamburg (Glinde) wirklich viel Freude an italienischer Küche haben.

    Antworten
  2. Oliver F.

    Hallo Julien,

    Ich bin ja selber der Meinung das man in Deutschland einiges nachzuholen hat. Köche wie auch Gäste. Aber wenn man das von dir in (gefühlt) jedem zweiten Blog liest, dann wirkt das doch auch ziemlich erdrückend. Könnte im schlimmsten Fall irgendwann nach hinten los gehen.

    Mit freundlichem Gruß
    Oliver

    Antworten
    • Trois Etoiles

      Je mehr ich reise, umso deutlich werden mir leider die gastronomischen und kulinarischen Defizite hier. Zurzeit lasse ich diesem Frust tatsächlich etwas mehr Luft, doch mein Zweck ist eigentlich eher ein Wachrütteln. Danke dir aber für deine Rückmeldung. Viele Grüße!

      Antworten
      • Oliver F.

        Der ein oder andere Koch fühlt sich auch geweckt ;-)
        Jetzt muss das Angebotene nur noch angenommen werden.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diesen Kommentar-Feed über RSS abonnieren